DFG-Graduiertenkolleg
an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

GRK 2041/2

is creating a new foundation for interdisciplinary and international research into the reception of Romanticism in Europe and across the Atlantic. Specifically, we account for the visibility of the terms ‘Romanticism’ and ‘Romantic’ as well as the remarkable persistence of the ideas and practices associated with them by assuming that ‘model creation processes’ have taken place since the foundation of early Romanticism in Jena around 1800. These processes continue to enable the productive adoption of Romantic modes of interpreting phenomena, creating art, reflecting on the self and experiencing the world. Using current model theories, we are shedding new light on the reception and ‘model effect’ of Romanticism in various cultural and national contexts, and at the interfaces between different social and epistemic areas. Among other things, these model theories provide a methodological framework for innovatively linking research in the humanities and social sciences. The Research Training Group includes researchers from various philologies (German, Romance-languages, English, American, Slavic and comparative studies), musicology, theology, history of science, sociology, art history, history and computational linguistics.

more

Aktuell

Blog | 22. February 2021 | Marie-Luise Grauel & Matthias Löwe

Aus der Werkstatt des Kollegs, Teil 15

Hier geben Wissenschaftler und Wissenschaflerinnen des Graduiertenkollegs den Blick auf ihren Schreibtisch frei: Sie schreiben oder sprechen darüber,…

Read more

Mitteilung | 01. February 2021

13 Stellen für wiss. Mitarbeiter (65%, Doktorand, m/w/d) | 1 Stelle für wiss. Mitarbeiter (100%, Doktorand, m/w/d)

Im Rahmen des von der DFG geförderten Graduiertenkollegs 2041/2 „Modell Romantik. Variation – Reichweite – Aktualität“ sind an der…

Read more

Nächste Termine

Mon 29
March 2021
9:00

Hörsaal Bachstraße 18k

Veranstaltung

Graduiertenwerkstatt "Vortragen und Disputation"

In der Graduiertenwerkstatt werden unter der Leitung von Dr. Yvonne Zips (Sprachraum e.G.) zunächst theoretische Grundlagen zum Thema "Vortragen" erörtert. Im Anschluss gibt es Übungssequenzen für die Teilnehmer*innen mit Feedback durch die Gruppe und die Workshopleiterin. Als besondere Vortragsvariante wird in Vorbereitung auf den Abschluss der Dissertation auch die Disputation besprochen.

Read more

Thu 15
April 2021
14:00

Carl-Zeiss-Straße 3, SR 309

Veranstaltung

Kolloquium

Die Kolloquien des Kollegs dienen zunächst der Vorstellung und dann der Darstellung der Arbeitsfortschritte der Promotionsprojekte. Sie sind für alle Beteiligten (Doktorand*innen, Postdoktorand*in und Betreuer*innen) verpflichtend. Das Doktorandenkolloquium ist das wichtigste evaluierende und bilanzierende Element des Qualifizierungsprogramms und findet 2- bis 3-mal im Semester statt. Auf halbstündige Vorträge der Doktorand*innen folgt eine ausführliche Diskussion.

Read more

Wed 21
April 2021
9:00

Carl-Zeiss-Straße 3, SR 309

Veranstaltung

Graduiertenwerkstatt "Dissertationsabschluss"

In der Graduiertenwerkstatt gibt PD Dr. Peter Braun vom Schreibzentrum der FSU hilfreiche Tipps für den Dissertationsabschluss.

Read more

Wed 28
April 2021
14:00

Seminarraum

Veranstaltung

Graduiertenwerkstatt: Digital Humanities

Sander Münster, Juniorprofessor für Digital Humanities mit Schwerpunkt Bild- und Objektdaten, stellt in dieser Graduiertenwerkstatt seine Projekte vor. Einer seiner Schwerpunkte ist die Erforschung und Vermittlung von Geschichte mithilfe moderner Visualisierungstechniken.

Read more